· 

Startschuss fürs Ausmisten

 

Du musst nicht alles voll mit Kram haben, um bereit zu sein, auszumisten. In manchen Bereichen ist es vielleicht auch gar nicht so viel, das weg muss. Radikal bedeutet in diesem Zusammenhang auch nicht, dass du mindestens so und so viel rauswerfen musst. Radikal bezieht sich auf 2 Dinge:

  1. es geschieht komplett in einem relativ kurzen Zeitraum ( ca. 6 Monate)
  2. du lernst zu unterscheiden, was Kram ist und was wichtige Dinge sind (dazu nächste Woche mehr) und gehst alle deine Habseligkeiten nach diesen Kriterien durch (Teaser: der Kram fliegt😉)

 

Das Ziel des Unterfangens ist, den Ballast loszuwerden. Die vielen Dinge, die ungenutzt irgendwo stehen. Die nett gemeinten Geschenke, die man leider nicht (mehr) mag. Alles aus der Kategorie „vielleicht brauche ich das noch einmal“ und tue es doch nicht... 

Ist der Kram erstmal weg, hast du Platz für die Dinge, die du brauchst und die du gerne benutzt. Zusätzlich kommen die schönen Gegenstände besser zur Geltung und ja- machen dir Freude. 

 

Doch bevor du beginnst, solltest du dir wirklich vor Augen führen, warum du es machst. Was dein Ziel ist. Wie soll dein Zuhause nach dem Ausmisten aussehen? 

Ich habe dir eine komplette Schritt für Schritt Anleitung zum Ausmisten zusammengestellt, in der ich dir ein paar Hilfestellungen gebe und du Platz hast, deine Gedanken zum Thema festzuhalten. Zudem hast du deinen Fahrplan zum abhaken dabei. Beides kannst du im Prozess- denn dieser wird zeitweise chaotisch sein- als Wegweiser nutzen.

 

Du überlegst, ob du den ersten Schritt weglässt? Kann ich nicht empfehlen, denn wie sagt Mark Twain? „Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt.“ 

 

Die nächsten Beiträge hier werden dich auf dem Weg unterstützen.

 

Also Anleitung ausdrucken, ausfüllen und dein Leben verändern.😉

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0