· 

Problem- Analyse

Du bist stark gestartet, hast dein Ziel definiert, deine Meilensteine gesetzt, dein Merkblatt ausgefüllt und bist ins Stocken geraten? Falls du die ersten Sachen nicht gemacht hast, gehe bitte einmal zurück zum Artikel über Ziele und tue das.😉 

Ist die Vorarbeit erledigt, ist es nicht schlimm, wenn du mal etwas vom Kurs abgekommen bist. Und vielleicht musst du sogar deine Meilensteine anpassen. Vielleicht hast du etwas schneller erledigt oder gelernt, als gedacht. Vielleicht dauert es aber auch viel länger, als angenommen. Macht alles nichts. Der Plan dient der Orientierung, er ist nicht in Stein gemeißelt und der Kurs muss hin und wieder korrigiert werden. Das geht in meinen Augen am besten wöchentlich. Überlege dir am Wochenende in einer ruhigen Minute, was du in der Woche erledigen müsstest, um dem nächsten Meilenstein und im gesamten auch deinem Ziel näher zu kommen. 

Also mal angenommen, du möchtest einen 5 km Lauf bestreiten, hast dir überlegt, in welcher Zeit, du hast dir einen Lauf in einem halben Jahr als Ziel gesetzt und im Internet einen entsprechenden Trainingsplan rausgesucht. Jetzt sind drei Wochen ins Land gegangen und du warst ein Mal laufen. Da hilft nur eines: kurze Analyse, was da los war. Keine Ausreden- Analyse. Eine lösungsorientierte Analyse: Dir fehlte die Zeit? Dann muss etwas anderes von deinem Terminplan. Dir fehlte die Lust? Dann noch einmal schauen, warum du es in erster Linie machen wolltest. Es kam immer etwas dazwischen? Ja? Hast du denn auch ein Kind nicht aus der Betreuung abgeholt oder Essen gekocht oder deiner Mutter abgesagt, weil etwas dazwischen kam? Wahrscheinlich nicht. Du hast nur dir abgesagt. 

 

Also analysieren, woran es bisher gescheitert ist und nachjustieren. Vielleicht hilft es häufiger kürzer zu laufen? Oder mit anderen? Oder nachdem das Kind im Bett ist? Oder bevor alle aufstehen? Es gibt immer einen Weg.

 

Wir tendieren häufig dazu, uns auf die Probleme zu konzentrieren und Gründe zu finden, warum etwas nicht geht. Möchtest du etwas für dich ermöglichen, ist die Lösung der Schwerpunkt. 

 

👉🏻Was ist das Problem und wie kann ich es lösen? Statt das geht nicht, weil bla bla bla „füge die passende Ausrede an dieser Stelle ein“. 

Die Ausrede wird auch meist der bequemere Weg bleiben. Denn wenn du dir diese Zeit nicht nimmst, dann musst du niemandem absagen (außer dir selbst...), es muss sich nichts ändern, niemand muss sich umstellen. 

Aber so kommst du nicht voran, so kannst du dich nicht weiterentwickeln und wachsen. 

Wenn du deine Ziele also weiter verfolgen möchtest, kommst du um eine lösungsorientierte Analyse nicht herum.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0