· 

Papierkram

Wie organisierst du deinen Papierkram? Ordner? Ablagen? Multiple spontan entstehende und wachsende Stapel? Gar nicht? 

Das Ausmaß meiner Unordnung in Sachen Papierkram wurde mir erst beim Ausmisten richtig bewusst: es taten sich Abgründe auf!🙈 Ich hatte einen großen Korb voll mit Zeitschriften, mehrere Reihen in mehreren Regalen mit Ordnern (jup, gut gefüllt), eine Mappe mit Kassenbons und Garantiescheinen, einen Stapel unter dem Couchtisch, einen Stapel auf der Küchenablage, einen Stapel auf dem Schreibtisch...soll ich noch mehr aufzählen? Besser nicht. 🤭

Fazit ist: es gab kein richtiges System, es hat mich genervt und da es so viel war, überwältigte mich der Gedanke, mich darum zu kümmern. 

Aber motiviert von Marie Kondos Zauber, der bereits im Kleiderschrank und bei meinen Büchern Wunder gewirkt hatte, holte ich das ganze Zeug hervor. Aus allen Ecken. 

Und das war im Prinzip schon die halbe Lösung: das meiste, was da herum lag oder abgeheftet war, war Zeug. Unterlagen aus Schule und Studium? Nie wieder reingeschaut, also weg damit. Steuerrückerstattung von 2008? Wen interessiert das? Weg damit und wo wir schon mal dabei sind, die der folgenden Jahre auch. Zeitschriften, die bereits gelesen sind und nur irgendwo abgelegt wurden (in meinem Fall ca 50 im oben genannten Korb 🙄)? Weg damit. Abgelaufene Werbung und Rabatt- Aktionen? Weg damit. 

Nach diesem befreienden Schritt, musste aber noch ein Lösung her, damit wir in Zukunft nicht wieder bei Papierstapeln landen. 

Nach mehreren Ansätzen hat sich folgendes System bewährt und vielleicht ist das auch was für dich:

 

➡️ es gibt nur einen Papiereingang: egal ob Werbung, Brief, Einladung, Rechnung oder Zeitschrift, alles landet zu Hause an einer Stelle und kehrt dorthin zurück, falls es noch gebraucht wird. Wir haben jeder dafür einen Zeitungsständer im Eingangsbereich.

 

➡️ einmal pro Woche wird der Inhalt durchgesehen und Dinge, die nicht gebraucht werden oder aufbewahrt werden müssen, entsprechend behandelt. Ziel ist es, das Teil so leer wie möglich zu halten (oder in meinem Fall leerer als der von Carsten🤣)

 

➡️ Wenn etwas wie der Steuerbescheid abgeheftet wird, fliegt der älteste in den Müll

 

➡️ Liegt irgendwo ein Schreiben oder eine Zeitung herum, kommt es in den Zeitungsständer des Adressaten

 

Probier es mal aus!😀

 

Manche scannen ihre Unterlagen ein und werfen die Papiere weg. Ich vertraue nach einem Festplatten- Totalausfall nicht so sehr darauf. Und beim Einscannen musst du auch ein System haben, sonst verschiebst du dein Papierchaos einfach nur auf deinen Rechner.

 

Aber egal wie du es angehen möchtest: ist erst einmal eine ordentliche Basis da und du hast ein System, das einen Rückfall verhindert, ist der Papierkram schnell organisiert. 🙅‍♀️