· 

Ausruhen statt ausbrennen

 

Kennst du diese Momente, in denen du einfach nur müde bist? Du versuchst etwas zu lesen, aber dein Gehirn kann einfach nichts verarbeiten, egal wie oft du es noch einmal liest? Du versuchst etwas zu machen, aber deine Handgriffe sind bleiern? Du hast für eine Feier zugesagt und fragst dich, ob es ok ist, um neun wieder zu gehen?

Ich denke jeder hat solche Momente schon einmal erlebt. Und meist neigen wir dazu, uns durch die Müdigkeit hindurch anzutreiben, um unser Pensum zu schaffen. 

Manchmal geht es wahrscheinlich auch nicht anders, aber ab und an machen wir das, weil wir niemanden enttäuschen wollen oder hohe Erwartungen an uns selbst haben. 

 

Doch eines steht fest: jeder, der etwas leisten möchte, braucht Pausen. Ein Muskel, der trainiert wird, muss sich auch mal erholen. Das gilt aber auch für deinen gesamten Körper und dein Gehirn.

 

Ich bin letztens am Freitag um 21 Uhr schlafen gegangen. Einfach, weil die Nächte davor schlecht waren und ich müde war. Ich bin schlafen gegangen, obwohl Wochenende war und ich hätte tausend Dinge machen können. Aber was ich brauchte, war eben Ruhe und Erholung.

 

Geht es dir auch manchmal so, dass du das Gefühl hast, spätestens am Wochenende etwas machen zu müssen, etwas tolles, lange aufbleiben etc, weil eben Wochenende ist. 

 

Aber wem willst du etwas beweisen? Und wem hilfst du als wandelnder Zombie mit verlangsamten Denkabläufen auf einer Feier?

 

Wenn du müde bist, bist du reizbarer, du neigst dazu, mehr ungesunde Lebensmittel zu essen, brauchst für viele Dinge länger, tust dich schwer, Lösungen zu finden und so weiter. Die Liste geht noch lange so weiter und weist keine Vorteile auf. 

 

Und wer hat eigentlich gesagt, dass es toll ist, wenig zu schlafen? Dass wir damit angeben sollten, wie schlecht wir unseren Körper behandeln und das Bedürfnis nach Ruhe ignorieren? Egal wie sich das entwickelt hat, es ist Blödsinn. Jeder sollte wieder lernen, auf seinen Körper zu hören.

 

Daher: ruhe dich aus, mache Pausen und schlafe ausreichend. Du wirst sehen, dass du ausgeruht viel leistungsfähiger bist und die Zeit, die du dir für deine Erholung genommen hast, entweder wieder aufholst oder vielleicht bei genauerer Betrachtung feststellst, dass du nicht all das machen musst, was du meintest tun zu müssen (ich sag nur Liste ausmisten😉).

 

Kümmere dich um dich und deine Gesundheit, damit du all das Schöne genießen kannst, was das Leben zu bieten hat. 

Treibe dich nicht so lange und hart an, bis du ausgebrannt bist. Gönne dir die nötige Ruhe, damit genug Energie für die Dinge bleibt, die dir wichtig sind.