· 

Oh hallo Januar!

Ein neues Jahr fühlt sich immer auch nach einem Neustart an! 

Das vergangene ist vorbei und ein Jahr voller Möglichkeiten liegt vor dir. 


Und obwohl ich großer Fan von Zielen und großen Projekten bin, versuche ich für den jeweiligen Monat eher kleinere Etappen zu planen. 

Mir Dinge vorzunehmen, die machbar sind und die man mit etwas Planung in den Alltag integrieren kann. 

Denn Ziele ohne Plan bleiben meist leider nur Wünsche. 


Und was viele vergessen: Ziele müssen sich nicht immer nur um die Karriere drehen. 

Es kann ein Ziel in jedem Lebensbereich sein. 


Überlege dir am Anfang eines Monats, welcher Bereich dir im kommenden Monat besonders wichtig ist und was du dafür tun könntest, dass er den entsprecheden Stellenwert erhält.


Hier sind ein paar Dinge, die ich mir überlegt habe. Von denen werde ich mir aus jedem Lebensbereich, in dem ich etwas verändern möchte, ein bis zwei Punkte aussuchen.


Und das ist ein weiterer Fehler, den viele machen. Sie nehmen sich zu viel vor und sind dann entmutigt oder enttäuscht, wenn sie ihre Ziele nicht erreichen.

 

Für dich:

 

Beim abschmücken die Weihnachtsdeko durchsehen und ggf. ausmisten

 

Jeden Abend die 3 wichtigsten Aufgaben für den nächsten Tag notieren

 

Einen Pflanzplan für einen Gemüsegarten machen (geht auch auf einem Balkon oder der Fensterbank)

 

30 Minuten Bewegung pro Tag (Noch nicht deine Sportart gefunden? Dann überlege, was du als Kind gern gemacht hast oder probiere einige Sachen aus. Es muss ja nicht laufen sein)


15 Minuten pro Tag lesen

 

 

Mit Kind:

 

Pflanzschilder für den Garten basteln ( wir haben dafür fleißig Eisstiele gesammelt)


Nach Schnee Ausschau halten (im besten Fall einen Schneemann bauen)


Auf die Couch kuscheln und ein Buch anschauen oder eine Geschichte lesen


Zusammen überlegen, was im Frühjahr gepflanzt werden soll


Eine Winterwanderung machen



Ich wünsche dir einen wundervollen Start ins Neue Jahr!